Verhaltensökonom Ernst Fehr als Österreicher des Jahres nominiert

Der österreichische Verhaltensökonom Ernst Fehr ist für die Wahl zum “Österreicher des Jahres“ nominiert. Der Preis wird am 23. Oktober verliehen. Bis zum 5. Oktober kann online die Stimme für die einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten abgegeben werden.

Ernst Fehr. Foto: ©Universität Zürich

Der österreichische Verhaltensökonom Ernst Fehr ist für die Wahl zum “Österreicher des Jahres“ nominiert. Das freut uns nicht nur aus persönlichen Gründen, sondern auch, weil es zeigt, dass die verhaltensökonomische Forschung auch außerhalb akademischer Kreise Anerkennung findet.

Die Begründung der Nominierung:

“Der Vorarlberger Ernst Fehr lehrt und forscht seit vielen Jahren an der Uni Zürich. Er gilt als einer der Pioniere der Verhaltensökonomie und hat mit seinen Laborexperimenten das Verständnis von Verhalten und Entscheidungen erweitert und damit die Wirtschaftswissenschaften zu anderen Disziplinen geöffnet.”

Der Preis wird am 23. Oktober verliehen. Bis zum 5. Oktober kann online die Stimme für die einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten abgegeben werden.

Austria 18: Die Österreicherinnen und Österreicher des Jahres – Nominierte & Voting

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.