Video: Arno Riedl “Fairness zwischen Jung und Alt. Verhaltensökonomische Evidenz zu Rissen im Generationenvertrag”

“Menschen sind solidarisch. Die schlechte Nachricht ist, dass sie systematisch die eigene Generation bevorzugen und andere benachteiligen.” Der Verhaltensökonom Arno Riedl sprach beim Vienna Behavioral Economics Network am 30. Jänner 2020 zur in Experimenten gefundenen Evidenz von Rissen im Generationenvertrag. Hier das Video seines Talks zum Nachsehen.

Arno Riedl, ordentlicher Professor für Public Economics an der Maastricht University (Niederlande), forscht schon seit vielen Jahren zur Frage, wie Institutionen (etwa Märkte) unsere Präferenzen und Überzeugungen prägen, und was das wiederum für das Design von Institutionen bedeutet. Bei der mittlerweile 15. Veranstaltung des Vienna Behavioral Economics Network (VBEN) in der Oesterreichischen Nationalbank referierte er aus seiner Grundlagenarbeit zur verhaltensökonomischen Evidenz zu Rissen im Generationenvertrag.


Save the date: 11. Mai 2020
David Dreyer Lassen: Digital Life and Behavior. The Use of Big Data in Economics

Das nächste Treffen des „Vienna Behavioral Economics Network“ findet am 11. Mai 2020 statt. Keynote Speaker ist David Dreyer Lassen, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kopenhagen, Gründungsdirektor des Center for Social Data Science (SODAS) und stellvertretender Direktor des Center for Economic Behavior and Inequality (CEBI). Er forscht insbesondere auf dem Feld Social Data Science zu Big Data und darüber, wie sich die Digitalisierung auf das menschliche Verhalten auswirkt.

Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.